Magical History
Top Story

McCartney Familie ließ in Wien die Beatles auferstehen

41 Hits, private Fotos und intime Geheimnisse. Dazu Oasis-Drummer Chris Sharrock als Überraschungsgast. Die Beatles-Show von McCartneys Familie begeisterte gestern 1.000 Fans im Wiener Gasometer. Die WEGOTIT-Kritik.

Genau heute vor 50 Jahren, exakt um 14.10 Uhr, landeten die Beatles für ihre Help!-Dreharbeiten in Österreich. Schon gestern zelebrierten Paul McCartneys Schwester Ruth und seine Stiefmama Angie das Jubiläum mit einer sensationellen Tribute-Show im Wiener Gasometer.

Unter dem Motto The Magical History Tour – Nomen est Omen – ließen die McCartneys die Weltbeste Tribute Band, die Cavern Club Beatles, aufspielen, zeigten private Familien-Fotos- und -Videos und erzählten in einer Talkshow mit dem heimischen Beatles-Spezialisten Bernd Sebor intime Geheimnisse aus dem Nähkästen. „John und Paul haben sich oft die Klamotten meines Dads geschnappt, sich verkleidet und sind dann ganz normal mit dem Bus durch Liverpool gefahren. Niemand hat sie erkannt.“

Zwischen den witzigen Anekdoten („John rauchte immer so lustige Zigaretten“) rockten die mit Oasis-Drummer (!) Chris Sharrock verstärkten Cavern Club Beatles über drei Stunden (!) lang 1000 Fans und VIPs wie Hans Krankl durch die größten Klassiker wie Let It Be, Twist And Shout, She Loves You oder A Hard Days Night. Und stimmten dabei She Loves You sogar in der deutschen Sie liebt dich-Version an! Und das alles fast besser als das Original. Schließlich galten die Beatles selbst ja eher nur als mittelmäßige Live-Band. Zugabe morgen, Samstag (14-MAR) in Ternitz und Sonntags (15-MAR) noch mal im Wiener Gasometer.

Das war die Setlist in Wien (12-MAR-2015):
Twist And Shout
All My Loving
Roll Over Beethoven
Im Saw Her Standing
Please Please Me
From Me To You
This Boy
Sie liebt dich
I Want to Hold Your Hand
Can’t Buy Me Love
Rock’N’Roll Music
A Hard Days Night
I Feel Fine
Help!
Eight Days A Week
Yesterday
Day Tripper
Taxman
We Can Work It Out
Ticket To Ride
Yellow Submarine
Pause
Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band
With a Little Help From My Friends
Penny Lane
Strawberry Fields Forever
Magical Mystery Tour
Lucy In The Sky With Diamonds
When I’m Sixty-Four
All You Need is Love
She Loves You
Blackbird
Back In The USSR
Here Comes The Sun
Get Back
The Ballad of John and Yoko
Let It Be
Golden Slumbers
Carry That Weight
The End
Zugaben:
Revolution
Hey Jude

Alle Top-News - Täglich GRATIS in Deiner Inbox!



Das könnte Dich auch interessieren
 

  • beatles Obertauern 2

    Vor 50 Jahren stellten die Beatles Österreich auf den Kopf. 8 Tage Help!-Dreharbeiten in Obertauern und ein Geheim-Konzert. Zum Jubiläum gibt’s eine TV-Doku und die Magical History Show von Paul McCartneys Schwester Ruth. Der 13-MAR 1965, 14:10 Uhr: Eine British Airways Maschine bringt die vier wohl wichtigsten Passagiere der Welt nach Salzburg: John Lennon, Paul […]

  • Beatles EP 4

    Gemeinsam waren sie die Allergrößten – doch auch solo lieferte jeder der vier Beatles Großartiges. Vier dieser Solo-Songs gibt’s nun als EP 4 – Gratis auf iTunes. Das sind die Songs von 4: John Lennon: Love (von der CD John Lennon/Plastic Ono Band, 1970) Paul McCartney: Call Me Back Again (Venus and Mars, 1975) George […]

  • GH-3

    Brian Wilson, Norah Jones, Weird Al Yankovic, Brandon Flowers und Co. rocken am 28. September in Los Angeles eine Tribute Konzert für Beatles Legende George Harrison. Dazu kommen am 19-SEP die ersten sechs Harrison Alben als Deluxe Re-Releases mit jeder Menge Bonus Material und als Box-Set The Apple Years 1968-75. Das ist das Line Up […]

  • Macca.web

    Die Eurythmics sangen Fool On The Hill, Stevie Wonder musste bei We Can Work It Out noch mal neu starten und Paul McCartney & Ringo Starr sangen ersmtal seit dem George Harrison Benefit (2002) wieder mehr als einen Beatles-Hit gemeinsam. Das war das The Night That Changed America: A Grammy Salute to The Beatles Konzert. […]

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>