Art Garfunkel
Top Story

Garfunkel: Auch ohne Simon ein Hit

Acht Simon & Garfunkel-Klassiker, das große American-Song-Book und sogar zwei Paul-Simon-Solo-Songs. Art Garfunkel begeisterte gestern (18-JUL) 1.200 Fans im Konzerthaus mit einem 73-minütigen Kurz-Konzert. Die WEGOTIT-Kritik.
April Come She Will – schon mit dem Eröffnungs-Song überraschte Art Garfunkel gestern (18-JUL) 1.200 Besucher im Wiener Konzerthaus. Denn das war kein Solo-Hit, wie Bright Eyes, das er nach der Pause unter Standing Ovations anstimmte, sondern ein Paul-Simon-Solo-Song!

47 Jahre nach dem letzten Simon & Garfunkel-Studio-Album (Bridge Over Troubled Water) und sieben Jahre nach dem letzten Spilt („Unser Verhältnis ist angespannt“) ließ Garfunkel – sichtlich gealtert, aber stimmlich perfekt – das erfolgreichsten Duo der Pop-Geschichte (105 Millionen verkaufte CDs, 10 Grammy Awards) in Wien auferstehen: Mit einem halben Dutzend Welthits wie The Boxer, The Sound Of Silence (“Dieser Song hat mein ganzes Leben verändert.”), Scarborough Fair oder Bridge Over Troubled Water (“Ich dar wohl nicht aus Wien ausreisen ohne den gespielt zu haben!”) und Raritäten a’la A Poem on the Underground Wall. Spannend: auf aktuellere Simon-&-Garfunkel-Huldigungen wie Disturbed oder das Grenfell-Tower-Benefiz ging er gar nicht ein.

Dafür lieferte er, ständig zur Lesebrille greifend, Storyteller-artige Anekdoten (“Ich bin erst unlängst zu Fuß von Nordirland bis Istanbul gewandert und habe am Weg für die Kühe gesungen”), teilweise sogar auf Deutsch, Coverversionen von Randy Newman (Real Emotional Girl) bis Albert Hammond (99 Miles From L.A.) und doch viel Ehrfurcht vor Paul Simon: “Für mich ist er einer der fünf besten Songwriter aller Zeiten.”

Auch mit Wien-Erinnerung (“Ich habe vor gefühlten 90 Jahren bei euch den Film dazu gedreht!”) und Wien-Huldigungen (“Ihr seid ein Super-Publikum! Darf ich euch morgen nach Stuttgart mitnehmen.”) wurde beim ebenso kurzen (73 Minuten Netto-Spielzeit und gar nur 33 (!) Konzert-Minuten vor der Pause) wie kurzweiligen Auftritt nicht gespart. Ein Ereignis.

Das war die Setlist in Wien (18-JUL-2017):
April Come She Will (Paul Simon Cover)
The Boxer *
Perfect Moment
A Heart in New York / All I Know
A Poem on the Underground Wall *
Scarborough Fair/Canticle *
The Side of a Hill *
Real Emotional Girl (Randy Newman Cover)
Homeward Bound *
Pause
Someone to Watch Over Me (George Gershwin Cover)
99 Miles From L.A. (Albert Hammond Cover)
Let It Be
For Emily, Whenever I May Find He *
Bright Eyes (Mike Batt cover)
The Sound of Silence *
Kathy’s Song (Paul Simon Cover)
Goodnight My Love (Jesse Belvin Cover)
Bridge Over Troubled Water *
Zugabe:
Now I Lay Me Down to Sleep (Traditional cover)

* Simon & Garfunkel Song

Alle Top-News - Täglich GRATIS in Deiner Inbox!



Das könnte Dich auch interessieren
 

  • Nashville18a

    Im Juli läuft die letzte Folge der Hit-Musik-Serie Nashville. Schon jetzt verabschieden sich die Stars rund um Charles Esten mit einer grandiosen Abschieds-Tournee. Gestern (21-AR) stieg das Tour-Highlight in London. Die WEGOTIT-Kritik. Nashville, die coole Serie über die (Country-)Musik-Szene, In-Clubs wie das Bluebird Cafe und die Höhen und Tiefen der Liebe, ist seit 2012 TV-Kult: […]

  • Dylan18a

    Nach dem Konzert-Fehlgriffen von 2014 und 2015 wurde Bob Dylan gestern (16-APR) in Wiener Stadthalle wenigstens stimmlich wieder seinem Legenden-Status gerecht. Die Setlist bleibt jedoch weiter ausbaufähig. Die WEGOTIT-Kritik. Kein Wort ans Publikum, absolutes Foto-Verbot – auch keine Handys (!) und das gleich bei Androhung eines Saalverbots (!) – und eine finstere Inszenierung fast ohne […]

  • Metallica18b

    Beim Wien-Konzert überraschten Metallica letzten Samstag (31-MAR) 15.000 Fans mit dem Falco-Hit Rock Me Amadeus. Jetzt gibt’s den Download. Am Ostersamstag (31-MAR) bretterten Metallica unglaubliche 127 Minuten lang durch die Wiener Stadthalle: 18 Hits – von Nothing Else Matters bis Enter Sandman – und eine unglaubliche Bombastshow in mitten der 15.500 Fans mit 52 Video-Würfel, […]

  • Metallica18c

    Hardrock Me Amadeus!! Metallica überraschten gestern (31-MAR) 15.500 Fans in der seit Monaten ausverkauften Stadthalle mit einem falco-Cover: Dazu gab’s das obligate Metal-Feuerwerk und eine Bombast-Show samt Drohnen-Geschwader. Die WEGOTIT-Kritik. „Ihr wollt heavy? Wir geben euch heavy!“ Der legendäre Schlachtruf von Metallica als Motto einer schwarze Messe gegen den Osterfrieden in Wien. Gestern (31-MAR) fegten […]

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>