Midlake-Live1
Top Story

So rocken Midlake an Österreich vorbei

Alle 10 Hits der Sensations-CD Antiphon, Klassiker wie Roscoe, ein Geburtstagsständchen und das Pink Floyd Cover Fearless. In Stockholm zeigten Midlake, dass sie auch live eine der größten Hoffnungen der Musikzene sind. Die WEGOTIT-Kritik.

Kronleuchter, schwere Tapeten und goldverzierte Balkone. Perfektes Setting für ein perfektes Konzert. Der Ballsaal des ehrwürdigen Berns Hotel in Stockholm als großer Rahmen für Midlake. Die Texaner starten nach grandiosem Support von Israel Nash (CD-Tipp: Israel Nash’s Rain Plans) pünktlich um 21 Uhr im Halbdunkeln mit Ages aggressiv los. Bombastische Sound-Teppiche und faszinierende Schatten-Licht-Spiele ließen bei This Weight nicht nur optisch an Pink Floyd erinnern. Provider, das ursprünglich nicht für Stockholm auf der Setlist stand, wurde so wie bei den vergangen Europa-Konzerten, doch angestimmt und mit Rulers, Ruling All Things lieferten die Herren Eric Pulido (Gitarre, Gesang), Joey McClellan (Gitarre), McKenzie Smith (Drums), Paul Alexander (Bass), Eric Nichelson (Keyboard) und Jesse Chandler (Keyboard, Querflöte) den ersten Ausflug in alte Midlake-Zeiten mit Ex-Sänger Tim Smith.

Nach Young Bride ließ man We Gathered in Spring vom 2006er Album The Trials of Van Occupanther zum unglaublichen Akustik-Gitarren-Epos ausufern – Tempiwechsel, Lichtspiele und sphärische Keyboard-Teppiche inklusive. Und mit Antiphon gab’s nach knapp 50 Minuten den ersten, von 800 Fans frenetisch gefeierten Mitsing-Hit. Danach die erste, witzige Ansage. “Wir sind Midlake aus Texas – Sorry dass es so lange gedauert bis wir euch begrüßen, aber wir wollten uns einfach mal mit Musik aufwärmen.”

Aurora Gone wurde mit ausuferndem Querflöten-Solo eröffnet und die aktuelle Single The Old And The Young, auf der CD fast ein happy Popsong, artete live zum genialen Psychedelic-Rocker samt Neil Young würdiger Feedback Orgie aus. Mit Roscoe – auch deutlich psychedelischer als auf CD – und dem Mitsing-Hit Provider Reprise endete der offizielle Teil.

Als Zugabe folgten gleich zwei Riesen-Überraschungen: Die Geburtstagstorte für Drummer McKenzie Smith und das grandiose Pink Floyd Cover Fearless. Für Floyds 1971er Meddle-Hit holten sich Midlake Support Act Israel Nash als Verstärkung, ehe man sich mit ausufernder 8-Minuten-Version von Head Home nach 95 Minuten mehr als lautstark für den Titel Konzert des Jahres empfahl. Die grandiose Midlake-Show gibt’s hoffentlich auch bald bei uns: “Wir wollen unbedingt und bald in Österreich spielen. Vielleicht klappt’s ja schon zur Festival Saison”,  macht Frontman Eric Pulido im WEGOTIT-Interview Hoffnung.

Das war die Setlist in Stockholm (16-MAR-2014):
Ages
This Weight
Provider
Rulers, Ruling All Things
Young Bride
We Gathered In Spring
Antiphon
Vale
Children of the Grounds
Corruption
Aurora Gone
It’s Going Down
The Old and The Young
Roscoe
Provider Reprise
Zugaben:
Fearless (Pink Floyd Cover)
Head Home



Das könnte Dich auch interessieren
 

  • Midlake live3

    Midlake, Berns, Stockholm 16-MAR-2014

  • Midlake

    Nach dem Hit Antiphon liefern Midlake nun die nächste Single: The Old And The Young. Im Video mit dabei: John Campling, der in den Harry Potter-Filmen den Anführer der Todesser spielt

  • Midlake CD

    Antiphon von Midlake ist das WEGOTIT Album des Jahres. Auch Noah & The Whale, The Civil Wars oder The Parlotones schaffen die Top10. Die WEGOTIT Wertung: 1. Midlake – Antiphon 2. Noah & The Whale – Heart Of Nowhere 3. The Civil Wars – The Civil Wars 4. Prefab Sprout – Crimson/Red 5. The National […]

  • Midlake

    Die Alternative Rocker Midlake aus Texas liefern mit dem Epos Antiphon einen heißen Kandidaten für den Titel Album des Jahres 1999 gründeten Tim Smith (Gesang, Gitarre, Keyboards), McKenzie Smith (Schlagzeug), Paul Alexander (Bass), Eric Nichelson (Gitarre) und Evan Jacobs (Keyboards), allesamt Jazz Studeten der University of North Texas College of Music in Denton, Texas die […]