20131112-165643.jpg

Gabalier: “Bin wunschlos glücklich!”

Heute (16-NOV) startet Andreas Gabalier in Innsbruck seine große Österreich-Tour. Das WEGOTIT-Interview zur Tour: Gabalier über Liebe, Neider und sein neues Haus.

16. – 30. November 2013
Österreich-Tour
Tickets kaufen
Am 12. Juni 2009 stürmte der bis datto unbekannter Andreas Gabalier mit der CD Da komm ich her in den Charts von von 0 auf 6. Der Rest ist Geschichte: 2 Millionen verkaufte CDs, Dutzende Awards und hunderte ausverkaufte Konzerte. Das Interview:

Ihre Deutschland-Tour wurde zum Triumph…
Die Euphorie ist noch größer als in Österreich, weil die Spannung des Neuen viel spürbarer war. Ich wurde mit echter Sehnsucht erwartet. Beim Tourstart mussten gleich 28 Mädels von der Rettung versorgt werden. Und auch bis rauf in den hohen Norden gab‘s im Schnitt 20 Einsätze. Ohnmächtige Hasen ohne Ende.

Live spielen sie nun erstmals auch Klavier …
Das habe ich speziell für Österreich eingeplant. Damit die Tour etwas ganz neues bietet. Das hat mein Tischlerfreund Edwin Hochegger für mich gezimmert. Denn nicht nur Red Bull verleiht Flügel, auch der VolksRock‘N‘Roller.

War diese Deutschland-Tour kein Risiko?
Doch, als ich sie angesetzt habe wurde ich von vielen für verrückt erklärt. Oder größenwahnsinnig. Doch jetzt konnte ich überall ausverkauft d‘rüberschreiben. Auch in Hamburg oder Berlin. Und in München habe ich nun meine neue DVD aufgenommen.

Was kann denn da noch kommen?
Es gibt Pläne für Auftritte in Las Vegas, New York und Brasilien. Und wieder in Asien. Denn Singapur war sehr lustig. Die wussten nicht was auf sie zukommt. Doch nach 2, 3 Songs haben sie schon mitgeschunkelt. Und da die Asiaten ja überhaupt kein Bier vertragen ging‘s bald zu wie bei den ärgsten heimischen Zeltfesten. (lacht)

Träumen Sie denn von der Welt-Karriere?Nein. Das sind höchstens ein paar kleinen Versuche auf großen Festivals. Wirklich die große Karriere über unsere Grenzen hinaus werde ich nicht schaffen, aber das will ich auch gar nicht.

Sie habe nun endlich ihr Haus gefunden…Ja. Monatelang hab ich beim Joggen oder Radfahren danach Ausschau gehalten, und jetzt habe ich endlich gleich in Graz St. Peter ein liebes Grundstück und mein Traumhaus gefunden. Und das wird jetzt saniert. Das machen alles Freunde von mir.

Gabalier lässt also arbeiten?
Sozusagen (lacht). Es ist vernünftiger ich gehe in der Zeit singen und Geld verdienen, als dass ich selbst die Mischmaschine anwerfe. Trotzdem lange ich in den natürlich schon auch selbst zu. Das macht echt Spaß.

Wann werden sie einziehen?
Wahrscheinlich im Frühjahr. Der Bau steht und wird nun auf meine Wünsche adaptiert. Ein neues Blechdach kommt. Dazu plane ich eine Altholz-Verkleidung, ein Schwimmbad und ein kleines Homestudio mit Keyboard, Laptop und zwei Boxen.

Und wie sieht‘s mit einem Kinderzimmer aus?
Das Haus hat 163 Quadratmeter. Da haben schon drei Schlafzimmer Platz …

Im ZDF-Interview haben Sie nun „gestanden“ dass Sie eine Freundin haben…
Ja, natürlich hab ich eine Freundin. Meine Liebe ist aber nach wie vor Undercover.

Amüsieren sie diese Liebes-Storys?
Total! Alle schreiben, was sie wollen: „Er hat es zugegeben“, „Gestanden!“, „Wie steht es um die Zukunft ihrer Kinder?“. Da muss ich nur schmunzeln, denn scheinbar gibt es für die Welt nichts Wichtigeres als mein Liebesleben. Egal ob sie schreiben, dass ich nun Jungfrau bin oder doch schon fast Kindsvater. (lacht)

Hand aufs Herz: Was läuft denn nun mit Silvia Schneider?
Sie ist ein fesches Mädel. Keine Frage. Also genieße ich die Aufregung.

Würden Sie für die Liebe die Karriere opfern?
Nein, wenn das ein Muss ist. Wenn sich ein Mäderl einbildet, dass ich für sie das Singen bleiben lassen soll, dann ist sie die Falsche. Ich habe so viel Spaß dabei, dass ich das nicht so schnell aufgebe. Für niemanden.

Was halten sie eigentlich von Johannes Raupl, dem Mini-Gabalier aus der „Großen Chance“?
Der ist herzig, der kleine Mini-Me. Den habe ich mir oft auf YouTube angesehen weil ich die ORF-Shows ja wegen meiner Deutschland-Tour versäumt habe. Schade, dass er nicht gewonnen hat.

Ihr Bruder Willi hat sich mit seiner Tanzschule eine Lebenstraum erfüllt. Welchen Lebenstraum haben sie noch?
Keinen! ich habe alles erfüllt und bin wunschlos glücklich. Es läuft so gewaltig, dass ich an einem Punkt angekommen bin, wo ich mir keine Ziele mehr stecke. Sondern nur mehr genieße.

Spüren Sie eigentlich Erfolgs-Druck?
Gar nicht. 2014 werde ich ein paar Open Airs spielen und 2015 werde ich dann wieder eine CD aufnehmen. Ich spüre Verantwortung für mein Team, aber Druck will ich mir keinen machen.

Werden Sie dann wieder in den USA aufnehmen?
Ich denke schon, denn das war einfach nur geil. Und mir ist es da auch egal ob sich die Leute nun den Kopf darüber zerreissen, dass ich in den USA aufnehme.

Gönnen Sie sich gar keinen Urlaub?
Über Weihnachten. Das ist Tradition. Mit der Familie und Freunden abhängen und schifahren gehen.

Können Sie denn abschalten?
Total. Beim Sport und mit Freunden. Und deshalb fahre ich auch jede Tourpause heim und genieße die Freizeit.

Alle Top-News - Täglich GRATIS in Deiner Inbox!



Das könnte Dich auch interessieren
 

  • Gabalier Stadl2

    Musikantenstadl Probe, Arena Nova, Wr. Neustadt 07-MAR-2014 Alle Top-News – Täglich GRATIS in Deiner Inbox! Email

  • Gabalier Stadl

    Kultaurftritt von Andreas Gabalier im Musikantenstadl. Gemeinsam mit Andy Borg macht er auf Blues Brothers. Andreas Gabalier als Dan Aykroyd und Andy Borg als John Belushi. Sensations-Auftritt beim Musikantenstadl in Wr. Neustadt. Zum Finale der Schunkelshow lieferte Gabalier eine coole Blues Brothers Einlage. Im Duett mit Andy Borg und stilvoll mit Anzug, Schlapphut und schwarzer […]

  • 20130918-084027.jpg

    Pearl Jam, Die Fantastischen 4, Neil Young und natürlich 3x Robbie Williams. Dazu gibt es Gerüchte um die Stones! Nach dem Rekord-Konzert-Jahr 2013 mit gleich 5 Wien Open Air Shows gibt’s auch 2014 wieder viele heiße Konzerte. Die WEGOTIT-Vorschau: 21-JAN Abba The Tribute, Wien Stadthalle 24-JAN Fettes Brot, Wien, Gasometer 25-JAN Michael Buble, Wien, Stadthalle […]

  • Gabalier-Wien-2013

    Drei Stunden und 3 Minuten (!) Euphorie! Andreas Gabalier lieferte gestern (30-NOV-2013) in der Wiener Stadthalle die größte Austropop-Show des Jahres. DIE WEGOTIT-Kritk. 26 Hits in 183 Minuten – keiner rockt wie Andreas Gabalier (29). Gestern feierten 13.000 Fans – seit Wochen ausverkauft! – in der Wiener Stadthalle den Steirer als neuen Austropop-Messias. Das würdige […]