Top Story

Wade Bowen: Sensations-Konzert in München

Texas-Country-Star Wade Bowen lieferte gestern (05-AUG) in München ein Konzert für die Ewigkeit. Die WEGOTIT-Kritik.

Im Juni 2018 musste er seine erste Deutschland-Tournee wegen Stimmband-Operation kurzfristig stornieren, jetzt bewies der coole texanische Country-Shouter Wade Bowen (42) mit einer herzlich-erdigen Sensations-Show, dass sich die dadurch erstandene Wartezeit mehr als gelohnt hat. Nach umjubelten Festival-Auftritten in England und Frankreich schlug der Cowboy-Rocker Gestern (05-AUG) im Münchener Folks! Club auf. WEGOTIT war live dabei.

Vom Opener Trouble bis zum Finale Before These Walls Were Blue entführte er, standesgemäß mit Cowboyhut bekleidet, 100 Fans (ausverkauft!) auf eine musikalische Reise durch den neuen lässigen Südstaaten-Country-Sound. Epochale Balladen (Mood Ring), rotzige Ohrwürmer (West Texas Rain) und Coverversionen wie Guy Clark’s Dublin Blues inklusive.

Die auf der Bühne festgeklebte Setlist diente ihm dabei bestenfalls als Orientierung, weil er im Ablauf ständig improvisierte und auch auf Publikums-Wünsche wie Songs About Trucks oder Sun Shines On A Dreamer einging, ganz wie sein großes Vorbild The Boss, dem er ohnedies mit einem Springsteen on Broadway T-Shirt Tribut zollte.

Mit Hautaugenmerk auf die aktuelle Sensations-CD Solid Ground (2018 Platz 4 der WEGOTIT-Jahreswertung) veredelte er die von Gitarrist Nick Gardner begleitete Akustik-Show zu einer Storyteller artigen Erzählstunde und sprach zwischen Hymnen wie Death, Dyin’ and Deviled Eggs, Day Of The Dead, dem Gardner auch das Led-Zeppelin-Riff von Stairway to Heaven beimischte oder Saturday Night über die Nashville-Szene oder von seinen Stimm-Problemen: „Ich hatte Angst dass ich nie mehr singen kann“

Dazu bedankte sich immer wieder für den herzlichen Empfang in München. „Ich bin zwar meilenweit von daheim entfernt, fühle mich aber wie zu hause. ich muss gleich nach dem Konzert meine Frau, meine Söhne und all meine Freunde anrufen und ihnen von diesem wunderbaren Abend erzählen“

126 Minuten für die Ewigkeit, bei der auch Jamie Freeman (The Fire) im Vorprogramm mehr als aufhorchen ließ.

Das war die Setlist in München (05-AUG-2019):
Trouble
Couldn’t Make You Love Me
Dublin Blues (Guy Clark Cover)
7:30
Say Anything
West Texas Rain
Death, Dyin’ and Deviled Eggs
Fell In Love On Whiskey
Somewhere Beautiful
Yours Alone
Til It Does
Songs About Trucks
Day Of The Dead / Stairway To Heaven
God Bless This Town
Saturday Night
If We Ever Make It Home
Sun Shines On A Dreamer
Zugaben:
Mood Ring
Before These Walls Were Blue

Alle Top-News - Täglich GRATIS in Deiner Inbox!



Das könnte Dich auch interessieren
 

  • From Travis Meadows to Jason Aldean. Here are our Top Tunes of the Week (25-NOV – 01-DEC) to get your Sunday started: Alle Top-News – Täglich GRATIS in Deiner Inbox! Email

  • From Aubrie Sellers to Kip Moore. Here are our Top Tunes of the Week (17-NOV – 24-NOV) to get your Sunday started: Alle Top-News – Täglich GRATIS in Deiner Inbox! Email

  • Blake Shelton & Dan + Shay can renew their recent CMA Glory on 26-JAN at the 62nd Grammy Awards, as they head for Best Country Performance solo or duo. The Nominees also see Ashley McBryde, Tanya Tucker or Eric Church up for the Country Categories and Lil Nas X competing for the prestigious Record of […]

  • From Luke Combs & Eric Church to Morgan Evans. Here are our Top Tunes of the Week (11-NOV – 17-NOV) to get your Sunday started: Alle Top-News – Täglich GRATIS in Deiner Inbox! Email