waters1
Interview

Roger Waters: “David Gilmour ist wohl schon in Frühpension”

Tausend Steine, eine 150 Meter breite Mauer, 49 Projektoren und 96 LKWs voll Equipment. Am 23. August 2013 steigt im Ernst Happel Stadion die Größte Rockshow, die Österreich je gesehen hat. Roger Waters bringt das Pink Floyd Epos The Wall erstmals nach Wien. Das Interview!

23. August 2013
Wiener Stadion
Tickets kaufen
Das komplette legendäre The Wall Album aus dem Jahre 1979 mit der Technik von heute – ein bombastischer Multimedia-Mix aus Rock-Konzert, Theater und Kino. im WEGOTIT-Intview verrät Waters seine Wien-Pläne

Am 23. August kommen sie ins Wiener Stadion…
Ich freue mich schon auf Sachertorte und Croisants. Ich bin froh, dass Wien nun endlich geklappt hat. 2011 war ja selbst die Stadthalle für meine Show zu klein.

The Wall gilt als größtes Bombast-Spektakel aller Zeiten…
Schon 1980 war diese Show ein technisches Meisterwerk, und heute ist die Technik noch viel weiter. Endlich kann ich die Show so umsetzen wie ich sie immer schon haben wollte. Und ich verändere sie auch stets – mache sie immer besser!

Ihr persönliches Show Highlight?
Die Pause, da treffe ich immer Kriegsveteranen. Ich möchte auf Tour aber auch viele Politiker treffen, denn jeder Politiker sollte sich diese Show ansehen. Auch in Wien. Live ist Comfortably Numb mein Favorit. Das treibt den Fans die Tränen in die Augen.

Auch weil Sie 2011 diesen Song einmal doch wieder mit Ihrem Ex-Floyd Kumpel David Gilmour spielten?
Das wird wohl eine einmalige Sache bleiben, David ist wohl schon in Frühpension. Ich würde also nicht darauf hoffen, auch wenn es mich sehr freuen würde.

1979 komponierten Sie The Wall weil Sie Open Air Konzerte hassten, jetzt gehen Sie damit auf Open Air Tour. Ein Widerspruch?
Nein, ein Reifeprozess. Open Air Konzerte können die menschlichen Herzen öffnen. Ich finde Stadion Konzerte nun nicht mehr furchtbar. Auch weil ich damit in Orten spielen kann, wo ich sonst nicht hinkommen würde. Wie z.B. nach Wien.

Alle Top-News - Täglich GRATIS in Deiner Inbox!



Das könnte Dich auch interessieren
 

  • WatersRiga1

    The Bravery Of being Out Of Range als Tourpremiere. Roger Waters überraschte gestern (24-AUG) in Riga mit der bereits 5. Zugaben-Abänderung in den letzten 3 Wochen. WEGOTIT war live dabei. Monatelang, also auch beim sensationellen Wien-Konzert (16-MAI) war für Roger Waters Mother als 1. Zugabe gesetzt. Ab 28-MAI strich er den The-Wall-Klassiker jedoch fast gänzlich […]

  • RogerWatersZagreb2

    Roger Waters lieferte gestern (16-MAI) in der Wiener Stadthalle für 11.500 Fans die größten Pink-Floyd-Hits als Polit-Spektakel. Die WEGOTIT-Kritik. Die 18 größten Hits von Pink Floyd (von Money über Time bis Wish You Were Here), ein unglaubliches Bombast-Spektakel auf einer quer durch die Halle gezogen Fabriks-Kulisse und starke Polit-Poltereien („Trump ist ein Schwein“) – Roger […]

  • RogerWatersBudapest18d

    Roger Waters liefert morgen (16-MAI) in der ausverkafuten Stadthalle das größte Rock-Spektakel aller Zeiteun und wettert dabei auch gegen Trump und Kurz. „Trump ist ein Schwein“, Dazu Bildnisse des US-Präsident mit Hitlerbart, Brüsten und Mini-Penis auf einer Mega-Leinwand. Gegen den Donald Trump wettert Waters bereits seit dem Start seiner Bombast-Tournee Us & Them . In […]

  • NickMason2

    Bei Live8 (02-JUL-2005) stand er das letzte Mal mit Pink Floyd auf der Bühne – jetzt gibt Nick Mason seine ersten Solo-Konzerte: von 20. bis 24-MAI spielt er unter dem Bandnamen Nick Mason’s Saucerful Of Secrets vier Mal in London auf. Gemeinsam mit Gary Kemp, Floyd-Tour Bassist Guy Pratt, Lee Harris und Dom Beken will […]