JustinTWIen3
Top Story

Justin kürzte Wien-Konzert

Keine Coverversionen am Lagerfeuer, aber schweißtreibende Tanz-Akrobatik und eine spannende Bombast-Show. Justin Timberlake war gestern (18-AUG) in Wien trotz gekürzter Setlist wieder der König des Pop. Die WEGOTIT-Kritik.

Rockte sich Ed Sheeran zuletzt als One-Man-Show in unsere Herzen, so lieferte US-Pop-König Justin Timberlake gestern (18-AUG) vor 13.000 Fans in der Stadthalle wieder den ganz großen Bombast. Die Man Of The Woods Show setzte auf zwei Rundum-Video-Leinwände, ein Dutzend Tänzer und ein Art Wanderroute mit Bäumen quer durch die Stadthalle. Aber leider wurde die Setlist verkürzt!

Vom Opener Filthy bis zum Finale Can’t Stop the Feeling lieferte Justin in Wien die größte Pop-Revue des Jahres: 22 Hits als sympathisches Multimedia-Spektakel. Dazu gab’s bei gefühlten 50 Grad in der Halle (keine Klimaanlage!) schweißtreibende Tanz-Choreografien, Dutzende Selfies mit den Fans und ein Bar-Service für 100 VIP-Ticket-Käufer.

Auch Justin, der um 14.40 Uhr aus Zürich kommend in Schwechat ein jettete, griff zum Alk: Bei einem spannenden Hit-Mix aus Dancefloor (Sexy Back), Pop (Cry Me A River) und Country (Say Something) spendierte er seiner Band auf der Bühne sogar eine Runde Tequila: „Prost Österreich!“

Nur leider kürzte er zwischen Until the End of Time und Morning Light das Konzert um 15 Minuten bzw gleich vier Songs: keine Cover-Versionen von Beatles und Co. am Lagerfeuer. Lags an der ohnedies schon unpackbaren Hitze in der Stadthalle oder gab’s etwa Troubles mit der Feuerpolizei? Egal, der Stimmung tat das keinen Abbruch: 13.000 Fans feierten Justin als Pop-König.

Das war die Setlist in Wien (18-AUG-2018):
Filthy
Midnight Summer Jam
LoveStoned
SexyBack
Man of the Woods
Higher Higher
Señorita
Suit & Tie
My Love
Cry Me a River
Mirrors
Drink You Away
Until the End of Time
Morning Light
What Goes Around… Comes Around
Say Something
Montana
Summer Love
Rock Your Body
Supplies
Like I Love You
Can’t Stop the Feeling!

Diese Songs fielen in Wien aus:
Dreams (Fleetwood Mac Cover)
Ex-Factor (Lauryn Hill Cover)
Come Together (The Beatles Cover)
Thank God I’m a Country Boy (John Denver Cover)

Alle Top-News - Täglich GRATIS in Deiner Inbox!



Das könnte Dich auch interessieren
 

  • Parlotones18a

    Am Sonntag (21-OKT) begeisterten sie im Wiener-Chelsea mit einer 25-Song-starken Greatest-Hits-Show und den ersten Auszügen der neuen CD China – jetzt gibt’s die Zugabe im Internet: The Parlotones streamen am 07-NOV ihr London-Konzert! Das war die Setlist in Wien (21-OKt-2018): Life Design Overexposed Should We Fight Back Honey Spiders Reach Our Dreams Shake It Up […]

  • The Parlotones

    Heute (21-OKT) ist es soweit! The Parlotones feiern im Wiener Chelsea ihr 20-jähries Jubiläum und die neue CD China mit einer 25 Song starken Greatest-Hits-Show. Das war die Setlist in Köln (18-OKT-2018) Life Design Overexposed Should We Fight Back Honey Spiders Reach Our Dreams Shake It Up Sleepwalker Can You Feel It I’ll Be There […]

  • Pink

    Morgen (16-OKT) gibt’s die Tourdaten von Pink. Mit einem Twitter-Video kündigt sie bereits das Wien-Konzert im Happel-Stadion an! „Wir gehen auf Fucking Europa-Tour. Wir kommen nach Warschau, Deutschland, Paris und wie wäre es mit Wien?“ Mit einem witzigen Twitter-Video kündigt Pop-Queen Pink ihre Beautiful Drama Tournee samt dem ersten Österreich-Stop seit 2013 an. Die genauen […]

  • Sheeran17-neu

    Schon 5,8 Millionen Konzertbesucher – dabei läuft die Divide-Tour noch bis August 2019! Ed Sheeran jagt den All-Time-Rekord von u2. 4.377.488 Tickets bei 83 Konzerten bringen 383.2 Millionen Dollar Ed Sheeran (27) ist der Konzert-König des Jahres. Im soeben veröffentlichten Quartals-Bericht der Branchenbibel Pollstar verweist der Pop-Pumuckel dabei Taylor Swift (2,4 Millionen Tickets) und die […]