iggy Muc3
Top Story

Iggy Pop: So punkig wird seine Rock In Vienna Show

Alle Hits – von Lust For Life über The Passenger bis Real Wild Child -, die gewohnte Oben-Ohne-Show und Schimpfen wie ein Rohrspatz. Beim RockAvaria-Festival in München lieferte Iggy Pop gestern (28-MAI) die kultigen Direktiven für seinen Rock in Vienna-Auftritt am 04-JUN. Die WEGOTIT-Kritik.

“Fucking thank you – fuck fuck”, “Arschloch, fuck off it’s Sunday” als Ankündigung für den Neo-Hit Sunday und – als Bandvorstellung – “I like to introduce the Iggy Pop Motherfuckers!” Großes Punk-Happening gestern (28-MAI) in München. Beim RockAvaria Festival präsentierte Altmeister Iggy Pop vor 20.000 Fans im Olympiastadion eine grandiose Vorschau auf seine Rock in Vienna Show am 04-JUN auf der Donauinsel.

Vom Opener No Fun, bei dem er schon nach 30 Sekunden aus der Lederjacke strippte und fortan seinen gegerbten Furchen-Body zeigte, bis zum Finale Paraguay lieferte der 69-jährige Punk-Opa eine Vollpower-Show, die nicht nur alle Jung-Punks, sondern selbst Dauerläufer Mick Jagger alt aussehen ließ. Mit der Energie eines Jungspungs dreschte Iggy Klassiker wie The Passanger oder Lust For Life über die Bühne, dass den Fans der Atem stocken blieb.

Bei I Wanna Be Your Dog krabbelte er als aggressives Schoßhündchen über die Bühne, zu den treibenden Hits der neuen CD Post Pop Depression schmiss er den Mikro Ständer über die Bühne und vor Real Wild Child tauchte er sogar ins Publikum ab: “I wanna see you Motherfuckers”

Kündigte Iggy den brandneuen Song Gardenia mit “Allright you cock suckers”, ab so war doch “Fuck” sein Lieblingswort. Das kam ihm während des 90-Minütigen Vollpower- und Ganzkörper-Auftritts mindestens 100 Mal über die Lippen. Auch weil er wegen der Überlänge seiner Vorgruppen Garbage, Gotthard und Mando Diao sowie dem leicht deplaziert Gutterdämmerung-Film (mit Henry Rollins in Priester-Kutte als Erzähler!) auf die Zugaben verzichten musste. “It’s time to fucking go but I don’t wanna fucking go.”

Das war die Setlist in München (28-MAI-2016):
No Fun
I Wanna Be Your Dog
The Passenger
Lust for Life
Skull Ring
Sixteen
Five Foot One
1969
Sister Midnight
Real Wild Child (Wild One)
Nightclubbing
Some Weird Sin
Mass Production
Search and Destroy
Down on the Street
Sunday
Break Into Your Heart
Gardenia
Paraguay

Alle Top-News - Täglich GRATIS in Deiner Inbox!



Das könnte Dich auch interessieren
 

  • Hosen Refugees1

    Keine Hosen am Nova Rock! Nach Hörsturz musste Campino jetzt wie befürchtet für das Rekord-Festival absagen. Ersatz ist Marilyn Manson. Um 16 Uhr war es heute (12-JUN) bitter Gewissheit. Die Toten Hosen müssen nach Berlin und München nun auch den für Donnerstag (14. Juni) geplante Auftritt am Nova Rock Festival absagen. Der Grund: Sänger Campino […]

  • Hosen Refugees 4

    Am Donnerstag (14. Juni) startet das Nova Rock Festival. 220.000 Fans pilgern nach Nickelsdoerf. Aber Hosen-Show wackelt. Der Schock kam Freitag (08-JUN) Früh. Wegen einem Hörstürz bei Sänger Campino (55) mussten die Toten Hosen ihr Berlin-Konzert absagen. “Leider müssen wir Euch mitteilen, dass bei Campino heute Morgen ein Hörsturz diagnostiziert worden ist. Auf Anweisung der […]

  • Gorillaz2018

    Frequency Festival Gorillaz, Yung Hurn, Dropkick Murphys St. Pölten, Green Park 16-AUG-2018 Alle Top-News – Täglich GRATIS in Deiner Inbox! Email

  • Iron Maiden

    Die Toten Hosen (14-JUN), Avenged Sevenfold (15-JUN), Volbeat (16-JUN) und am Zusatztag Iron Maiden (17-JUN). Das sind die ersten Headliner des Nova Rock Festival, das auch anno 2018 wieder vier Tage lang in Nickelsdorf über die Bühne geht. Dazu rocken u.a. auch Marilyn Manson, Rise Against und Stone Sour die Pannonia Fields. Das Austo-Highlight:  Seiler & […]

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>