Guns n' Roses
Top Story

Guns N’Roses begeisterten Coachella mit AC/DC-Sensation

Sensations-Gast-Auftritt von Angus Young, keine Verspätung und Axl stimmlich so sattelfest wie seit Jahrzehnten nicht mehr. 180.000 Fans live vor Ort und Millionen via Live-Stream feierten gestern (16-APR) beim Coachella Festival die Guns N’ Roses-Reunion zurecht als die größte Musik-Sensation des Jahrzehnts. Der am 19-MAI gleich die Nächste folgt: Das gibt’s Axl Rose live in Wien – als neuen Sänger von AC/DC! Die WEGOTIT-Kritik.

Drei Konzerte hatten Guns N’ Roses nach 23 Jahren Streit ja bereits wieder gespielt: Den kultigen Secret-Gig in Troubadour-Club von Los Angeles (01-APR) und die zwei Sitz-Konzerte in Las Vegas (08. & 09-APR) mit Axl am Thron von Dave Grohl. Gestern (16-APR) gab’s aber den wahrem Grund warum Axl und Slash nach 23 Jahren wieder gemeinsam auf der Bühne stehen: Coachella! Das 8-Millionen-Dollar-Festival-Angebot, das die GNR-Reunions-Idee überhaupt ins Rollen brachte und das mit einem sensationellen Gastauftritt von Angus Young auch gleich Axls Job bei AC/DC Job einläutete. WEGOTIT war live dabei.

“Da ich ja leider nicht so auf der Bühne rumlaufen kann wie normal haben wir uns dafür eine Gast geholt! Ladies and Gentleman: Mister Angus Young.” Sensations-Highlight des Sensations-Comeback von Guns N’Roses heute Nacht (16-APR) am Coachella-Festival. Nach wochenlangen Spekulationen standen Axl und Angus wirklich gemeinsam auf der Bühne. Mit seinem von legendären Ententanz geprägten Gastauftritt zu Whole Lotta Love und Riff Raff gab Angus den Vorgeschmack auf das was am 19-MAI auch im Wiener Ernst Happel Stadion passieren wird. Axl Rose als Sänger von AC/DC! Denn auf der Europa-Tour ersetzt er nun wirklich Brian Johnson. Dass er das kann stellte er beim Coachella Festival mehr als unter Bewies. Die Zwei-Song starke AXL/DC-Show als Highlight einer sensationellen Guns N’Roses-Show, die damit in die Rock-Geschichts-Bücher eingeht.

Denn vom Opener It’s So Easy bis zum Finale Paradise City rechtfertigten Guns N’Roses 148 Minuten lang die 8-Millionen-Dollar-Gage. Beim Coachella waren GNR wieder die größte Hardrockband der Welt und diesmal sogar pünktlich: Nur 1 Minute Verspätung! Wenn via Livestream die ganze Welt zusieht, kann selbst Axl Rose die Regeln einhalten. Gestern Nacht (16-APR) in Indio konnten 180.000 Fans am Coachella Festival und – auch heute ab 7.30 Uhr früh (17-APR) bei uns – Millionen vor den Computern den neuen Axl Rose bewundern: Nicht nur dass er mit gebrochen Beim rockt kennt er nun auch die Uhr. Mit ein Grund warum die Reuninon mit Slash und Duff McKagan zurecht als Sensation gilt.

Obwohl durch das Sitzen im Stimmvermögen gehandicapt, doch deutlich sattelfester als bei den Tourneen von 2001 bis 2014. Vor allem beim Chinese Democracy-Hit This I Love und den ganz großen Hymnen wie Estranged, dem Fanfavorit Coma oder November Rain, die jeweils um die 10 Minuten dauerten, traf er auch wieder die Hochtöner. Dazu ließ er bei Live And Let Die Mark und Bein erschütternde Brunftschreie los. Bloß bei Chinese Democracy zeigte er am Leih-Thron von Dave Grohl leichte Stimmschwächen – vielleicht aber auch nur weil das gebrochene Bein den früher so obligaten Weg ins Sauerstoff-Zelt erschwerte. Nur drei Zwischenstopps. Dabei heilt es ihm kaum auf dem Thron: Fußstampfen, Ansätze von seinem berühmten Schlangentanz (“Leider kann ich mein Ding nicht so durchziehen wie ich will”) und wildes Gestikulieren mit den von drei riesigen Ringen geschmückten Händen.

Trotz Gips hatte er auch von seinem oft eigenartigen Humor nichts verloren: “Es hat Vorteile wenn man bedient ist” kommentierte er die heiße Krankenschwester, die ihm im Rollstuhl auf die Bühne führte und auch zwischen den Songs stets Sonnenbrille, Hut oder Getränke brachte.

Slash bot ihm dabei musikalisch endlich wieder einen Gegenpart. Bei gleich drei Songs von Chinese Democracy, mit dem Godfather-Thema, sowie dem Pink Floyd-Klassiker Wish You Were Here. Echte Riffs statt den sinnbefreiten Soli seiner vielen Ersatzmänner die GNR anno 2016 so kompakt wie noch nie klingen lassen. Nur beim Finale Paradise City versemmelte er das Einsatz-Solo in fast schon Keith Richards Manier. Interaktion mit Axl gab es keine. Meist solierte Slash ganz außen, auf der rechten Bühnen-Flanke. Nur manchmal nütze er bei seinen Dauerläufen Axls Thron als Sprungbrett.

Musikalisch war man so gut wie nie: Double Talkin’ Jive rockte voll Drive, Elan und dem Spielwitz hungriger Jungmusiker kam noch frecher daher als in den 90er Jahren. Bei Rocket Queen, zu dem sich drei heiße Stripperinnen hinter dem Schlagzeug rekelten, mischte Neo-Keyboarderin Melissa Reese trendige Samples bei und für das Damned-Cover Attitute durfte Duff McKagan die Vocals übernehmen. Dazu gab’s eine großer Video-Show: heiße Dessous-Girls zu Better und kopulierende Skelette für Rocket Queen und natürlich Angus! 180.000 Fans feierten GNR als neue alte Rockgötter.

Witziges Hoppala zum Finale Paradise City, bei dem man Tausende Feuerwerkssalven in den Wüstenhimmel abfeuerte: Ging man zunächst ohne Abschied ab, so kann man Minuten später doch für eine Schlussverbeugung: Dabei rutsche Axl aus und Slash musste ihm aufhelfen. Danach humpelte Axl auf seinen Krücken von der Bühne und wurde dabei sogar von Slash gestützt. Wie zwei Kriegsveteranen nach harter, aber doch gewonnener Schlacht.

Genau so war und genau so muss Guns N’ Roses. 2017 dann auch in Europa. Die Verhandlungen mit Nova Rock und Rock in Vienna laufen! Zuvor, am 19-MAI, gibt’s aber noch den senstionellen Axl Gastauftritt bei AC/DC.

Das war die Setlist am Coachella Festival (16-APR-2016):
It’s So Easy
Mr. Brownstone
Chinese Democracy
Welcome To The Jungle
Double Talkin’ Jive
Estranged
Live And Let Die (Wings Cover)
Rocket Queen
You Could Be Mine
Attitute (The Damned Coer)
This I Love
Coma
The Godfather Theme
Sweet Child O’ Mine
Better
Civil War
Whole Lotta Rosie (AC/DC Cover mit Angus Young)
Riff Raff(AC/DC cover mit Angus Young)
Wish You Were Here (Pink Floyd Cover – instrumental)
November Rain
Knockin’ On Heavens Door (Bob Dylan Cover)
Nightrain
Zugaben:
Patience
The Seeker(The Who Cover)
Paradise City

  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
  • Coachella Festival 16-APR-2016 @ Coachella Festival, USA © Thomas Zeidler
Alle Top-News - Täglich GRATIS in Deiner Inbox!



Das könnte Dich auch interessieren
 

  • KieferMuc2

    Ein Hit für TV-, Kino- und Musik-Fans. Morgen (10-JUN) rockt 24-Legende-Kiefer Sutherland mit der Country-CD Down In A Hole und Coverversionen von Dylan, Petty und Co. das Wiener WUK. Schon gestern (08-JUN) wurde die “Generalprobe” im München zum Hit. Die WEGOTIT-Kritik. Hollywood rockt! Nach mehr oder minder gelungenen musikalischen Gehversuchen von u.a. Kevin Costner, Johny […]

  • Guns N' Roses

    26 Hits in 146 Minuten, pünktlicher Beginn und das AC/DC-Cover Whole Lotta Rosie für Axls verstorbenen Hund. In Zürich lieferten Guns N’Roses gestern (07-JUN) die triumphale Vorschau auf ihr großes Wien-Comeback am 10-JUL im Happel-Stadion. Die WEGOTIT-Kritik. Nur 4 Minuten Verspätung und das bei einer fast Kinderfasching-artigen geplanten Beginnzeit von 19.45 Uhr. Axl Rose, der […]

  • BryanFerry3

    Coverversionen von Bob Dylan, Neil Young und natürlich John Lennon, nur fünf Solo-Songs, aber gleich 16 Roxy-Music Klassiker. Bryan Ferry ließ gestern (30-MAi) in der ebenso bumvollen, wie finsteren Wiener Stadthalle F die Vergangenheit hoch leben. Die WEGOTIT-Kritik. Kein einziger Song der letzten CD Avonmore (2014) und überhaupt nur fünf Solo-Hits, dafür aber gleich 16 […]

  • Axl Wien2

    Black Hole Sun als Tribute für den jüngst verstorbenen Soundgarden-Boss Chris Cornell, dazu alle Hits – von Sweet Child O’ Mine bis Pardise City und Patience in einer raren Akustik-Version. Beim Europa-Tourstart in Dublin legten Guns N’ Roses gestern (27-MAI) die Direktiven für ihr großes Wien-Comeback am 10-JUL. Das war die Setlist in Dublin (27-Mai-2017): […]

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>