Aussie Floyd16 1
Top Story

Grandiose Floyd-Cover-Show in Wien

23 Gilmour- & Waters-Klassiker als Bombast- und Laser-Show, der The Wall-Teacher, Polit-Botschaften und ein riesiges Känguru. The Australian Pink Floyd wurden gestern (22-MAR) in der Wiener Stadthalle ihrem Ruf als Beste Coverband der Welt mehr als gerecht. Mehr Floyd geht kaum! Die WEGOTIT-Kritik.

Ein spannender Tag gestern (22-MAR) für heimische Pink Floyd Fans. Galt es Mittags die überteuerten Tickets für die sensationellen David Gilmour Konzerte in Pompeii zu sichern, so gab es Abends die volle Konzert-Dröhnung. The Australian Pink Floyd, die Beste Coverband der Welt, hatte sich in der Wiener Stadthalle F angesagt. Und 2.000 Floyd- und Musik-Fans kamen dabei über 150 Minuten lang voll auf die Rechnung: 23 Pink Floyd Klassiker und eine dem Original um fast nichts nachstehende Bombast-Show aus Licht, Laser und Video-Einspielungen.

Vom Opener Astronomy Domine bis zum Finale Run Like Hell lieferten die neun Musiker rund um Bandleader Jason Sawford (Keyboard) eine ebenso brillante wie witzige Homage an Gilmour, Waters, Wright, Mason und auch Syd Barrett, der schon bei Song Nummer 2, dem 10-Minuten-Epos Shine On You Crazy Diamond, am legendären Rundscreen gezeigt wurde.

Bei viel Spielfreude und witziger auf Kängurus adaptierter Videos-Show lieferten die Aussies keine plumpe 1:1-Kopie des Floyd-CD-Sounds, sondern doch eine spannende Live-Aufarbeitung, die besonders bei den Instrumental-Passagen von Any Colour You Like, High Hopes oder Sorrow zum Tragen kann.

Bei einer deutlich Fan-freundlicheren Setlist als zuletzt David Gilmour oder selbst Pink Floyd bei ihrer letzen Tournee anno 1994 kamen im Quadrophonie-Sound auch Schmankerl wie Pigs (Three Different Ones), Set the Controls for the Heart of the Sun und die vielumjubelte The Final Cut-Rarität The Fletcher Memorial Home zum Zug. Dass der längst zu Tode gespielte Klassiker Money nicht auf der Setlist stand war zudem eine besondere Wohltat.

Als Highlight fuhr man zu Another Brick In The Wall die berühmte Lehrerpuppe auf und bei One of These Days nicht ließ man die Sau raus, so wie Floyd, sondern ein riesiges Plastik-Känguru. Dazu mischte man dem berühmte Radio-Sendersuchlauf-Intro von Wish You Were Here auch australische Musiklegenden wie AC/DC oder Kylie Minogue bei und bekannte auch politisch Flagge. Bei Brain Damage zeigte man am Screen pas­sen­der­wei­se Bush, Blair und Co. und ihnen dann nach der Pause zu Pigs gleich Schweinchengesichter zu verpassen.

Das war die Setlist in Wien (22-MAR-2016):
Astronomy Domine
Shine On You Crazy Diamond (Parts I-V)
Time
Breathe (Reprise)
The Great Gig in the Sky
On the Turning Away
Wish You Were Here
Us and Them
Any Colour You Like
Brain Damage
Eclipse
Another Brick in the Wall Part 2
Pause
Pigs (Three Different Ones)
Set the Controls for the Heart of the Sun
Learning to Fly
High Hopes
Hey You
The Fletcher Memorial Home
What Do You Want from Me
Sorrow
One of These Days
Comfortably Numb
Zugabe:
Run Like Hell

  • The Australian Pink Floyd 22-MAR-2016 @ Stadthalle, Vienna, Austria © Thomas Zeidler
  • The Australian Pink Floyd 22-MAR-2016 @ Stadthalle, Vienna, Austria © Thomas Zeidler
  • The Australian Pink Floyd 22-MAR-2016 @ Stadthalle, Vienna, Austria © Thomas Zeidler
  • The Australian Pink Floyd 22-MAR-2016 @ Stadthalle, Vienna, Austria © Thomas Zeidler
  • The Australian Pink Floyd 22-MAR-2016 @ Stadthalle, Vienna, Austria © Thomas Zeidler
  • The Australian Pink Floyd 22-MAR-2016 @ Stadthalle, Vienna, Austria © Thomas Zeidler
  • The Australian Pink Floyd 22-MAR-2016 @ Stadthalle, Vienna, Austria © Thomas Zeidler
  • The Australian Pink Floyd 22-MAR-2016 @ Stadthalle, Vienna, Austria © Thomas Zeidler
  • The Australian Pink Floyd 22-MAR-2016 @ Stadthalle, Vienna, Austria © Thomas Zeidler
  • The Australian Pink Floyd 22-MAR-2016 @ Stadthalle, Vienna, Austria © Thomas Zeidler
  • The Australian Pink Floyd 22-MAR-2016 @ Stadthalle, Vienna, Austria © Thomas Zeidler
  • The Australian Pink Floyd 22-MAR-2016 @ Stadthalle, Vienna, Austria © Thomas Zeidler
  • The Australian Pink Floyd 22-MAR-2016 @ Stadthalle, Vienna, Austria © Thomas Zeidler
  • The Australian Pink Floyd 22-MAR-2016 @ Stadthalle, Vienna, Austria © Thomas Zeidler
  • The Australian Pink Floyd 22-MAR-2016 @ Stadthalle, Vienna, Austria © Thomas Zeidler
  • The Australian Pink Floyd 22-MAR-2016 @ Stadthalle, Vienna, Austria © Thomas Zeidler
  • The Australian Pink Floyd 22-MAR-2016 @ Stadthalle, Vienna, Austria © Thomas Zeidler
  • The Australian Pink Floyd 22-MAR-2016 @ Stadthalle, Vienna, Austria © Thomas Zeidler
  • The Australian Pink Floyd 22-MAR-2016 @ Stadthalle, Vienna, Austria © Thomas Zeidler
  • The Australian Pink Floyd 22-MAR-2016 @ Stadthalle, Vienna, Austria © Thomas Zeidler
  • The Australian Pink Floyd 22-MAR-2016 @ Stadthalle, Vienna, Austria © Thomas Zeidler
  • The Australian Pink Floyd 22-MAR-2016 @ Stadthalle, Vienna, Austria © Thomas Zeidler
  • The Australian Pink Floyd 22-MAR-2016 @ Stadthalle, Vienna, Austria © Thomas Zeidler
  • The Australian Pink Floyd 22-MAR-2016 @ Stadthalle, Vienna, Austria © Thomas Zeidler
  • The Australian Pink Floyd 22-MAR-2016 @ Stadthalle, Vienna, Austria © Thomas Zeidler
  • The Australian Pink Floyd 22-MAR-2016 @ Stadthalle, Vienna, Austria © Thomas Zeidler
  • The Australian Pink Floyd 22-MAR-2016 @ Stadthalle, Vienna, Austria © Thomas Zeidler
  • The Australian Pink Floyd 22-MAR-2016 @ Stadthalle, Vienna, Austria © Thomas Zeidler
  • The Australian Pink Floyd 22-MAR-2016 @ Stadthalle, Vienna, Austria © Thomas Zeidler
  • The Australian Pink Floyd 22-MAR-2016 @ Stadthalle, Vienna, Austria © Thomas Zeidler
  • The Australian Pink Floyd 22-MAR-2016 @ Stadthalle, Vienna, Austria © Thomas Zeidler
  • The Australian Pink Floyd 22-MAR-2016 @ Stadthalle, Vienna, Austria © Thomas Zeidler
  • The Australian Pink Floyd 22-MAR-2016 @ Stadthalle, Vienna, Austria © Thomas Zeidler
  • The Australian Pink Floyd 22-MAR-2016 @ Stadthalle, Vienna, Austria © Thomas Zeidler
  • The Australian Pink Floyd 22-MAR-2016 @ Stadthalle, Vienna, Austria © Thomas Zeidler
  • The Australian Pink Floyd 22-MAR-2016 @ Stadthalle, Vienna, Austria © Thomas Zeidler
Alle Top-News - Täglich GRATIS in Deiner Inbox!



Das könnte Dich auch interessieren
 

  • Aussie Floyd16 1

    25 Floyd-Hits, darunter Schmankerl wie The Fletcher Memorial Home und das komplette(!) Kultalbum The Darkside Of The Moon. The Australian Pink Floyd Show bringen am 07-MAR in der Wiener Stadthalle die beste Floyd-Tribute-Show aller Zeiten. “In der Klassik ist es seit Jahrhunderten üblich, die großen Werke eins zu eins nachzuspielen. Wir machen das nun auch […]

  • Pink Floyd Box

    Rund 130 Songs auf 10 CDS, 9 DVDS, 8 Blue Rays und 5 Vinyl Singles! Mit dem Boxset The Early Years 1967-1972 lassen Pink Floyd ab 11-NOV die Fanherzen höher springen, aber auch ausbluten: denn das gute Stück mit einem Dutzend unveröffentlichten Tracks und sogar zwei Live-Aufnahmen vom legendären 1971er Konzert in Ossiach (Atom Heart […]

  • Gilmour Pompeji 1

    David Gilmour in Pompeji! 45 Jahre nach dem historischen Floyd-Film schrieb der Gitarren-Zauberer gestern (07-JUL) im antiken Amphitheater wieder Musikgeschichte: 23 Klassiker, eine 360-Grad-Licht-Show rund um eine doch minimalistische Bühne, nur 2.000 Fans, Schwarzmarktpreise bis 5.000 Euro und The Great Gig In the Sky als Tourpremiere. Die WEGOTIT-Kritik. Die Setlist war, wie erwartet, annähernd die […]

  • David Gilmour

    Gleich 14 Floyd-Hits (also sogar einer mehr als beim Tourstart) aber kein One Of These Days. David Gilmour lieferte gestern (27-JUN) bei seinem Wiener Solo-Debut vor Schloss Schönbrunn die bombastische Show des Jahres, sparte dabei aber die Schmakerl noch auf. Die WEGOTIT-Kritik. Als gestern (27-JUN) nach der Pause psychedelische Projektionen über den Megascreen vor Schloss […]

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>