Charts

Die Konzerte des Jahres 2019

Chris Stapleon & Ashley McBryde beim C2C-Festival in Dublin war das WEGOTIT-Konzert des Jahres. Auch Sam Outlaw, Rodger Hodgson oder Herbert Grönemeyer begeisterten.

Die WEGOTIT Wertung:

StapletonDublin331. Chris Stapleton & Ashley McBryde 09-MAR Dublin

 

SamOutlawCol12. Sam Outlaw 09-SEP Köln

 

Hdogson WIen193. Roger Hodgson 05-NOV Wien

 

4. Kip Moore 15-NOV Knoxville

 

WadeBowenMuc15. Wade Bowen 05-AUG München

 

Groeni201909a6. Herbert Grönemeyer 12-SEP Wien

 

MasonPrag7. Nick Mason 25-JUL Prag

 

8. Tom Jones 07-JUL Linz

 

9. Elton John 01-MAI Wien

 

10. P!NK 10-JUL Stuttgart



Das könnte Dich auch interessieren
 

  • Queen-Drummer Roger Taylor mit seiner Solo-Show Outsider in Manchester war das WEGOTIT-Konzert des Jahres. Auch OneRepblic, Son Of The Velvet Rat oder Seiler & Speer begeisterten in einem Jahr wo es wegen Corona leider wieder extrem wenig Live Musik gab.

  • Heart & Soul, das grandiose Country-Rock-Tripplepack von Eric Church ist das WEGOTIT Album des Jahres. Auch Lucinda Williams, Cody Jinks und Roger Taylor schaffen die Top 10.

  • How High von Kip Moore– ist der WEGOTIT-Song des Jahres. Auch Brandi Carlile, Sasha Sloan und Christopher Seiler machten uns happy.

  • Country-Outlaw Sturgill Simson mit seiner dröhnenden Sound & Fury Show in Dublin war das WEGOTIT-Konzert des Jahres. Auch Luke Combs, Wanda oder Liam Gallagher begeisterten in einem Jahr wo es wegen Corona so wenig Live Musik wie noch nie gab.